Behandlungen für Muskelermüdung

Mehrere gesundheitliche Erkrankungen können auch Muskelermüdung hervorrufen.

  • Burns
  • Chronischer Nierenversagen
  • Muskeldystrophien
  • Behandlungen für Muskelermüdung

    Wenn Muskelmüdung der ist Die Behandlung von anstrengender Aktivität oder Alterung ist in der Regel unnötig. In anderen Fällen wird ein Arzt versuchen, die zugrunde liegende Ursache von Muskelermüdung zu ermitteln und eine Behandlung anzubieten. Wenn eine Person Gewicht verliert, sollten sie feststellen, dass ihre Muskelermüdung im Laufe der Zeit besser wird. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten für Menschen mit Muskelermüdung durch anstrengende Aktivität oder Alterung. Diese Produkte sind manchmal im Sport häufig zur Verbesserung der Leistung. Andererseits ist Koffein im Sport immer noch legal und wirkt sich ähnlich auf die Muskeln aus. Hohe Koffeindosen können die sportliche Leistung während des Trainings verbessern.

    Mehrere natürliche Produkte können auch helfen, wenn eine Person Muskelermüdung durch das Training oder Altern erfährt. Eine Überprüfung der Forschungsergebnisse aus dem Jahr 2017 zu diesem Thema berichtet, dass Red Ginseng während des Krafttrainings die Muskelleistung bei Menschen verbessern kann.

    Knoblauch kann auch die Muskelermüdung verringern. Die gleichen Überprüfungsberichte von 2017, dass Roh -Knoblauch erhöht, wie lange Mäuse auf einem Laufband laufen können und wie schnell sie sich erholen. Bei Menschen mit Herzerkrankungen. Zu den Nahrungsergänzungsmitteln gehören Produkte wie Multivitamine oder Fischöl. Zum Beispiel kann ein Mangel an Vitamin D Muskelermüdung verursachen. Nahrungsergänzungsmittel können dazu beitragen, genügend Ernährung zu bieten, um die Muskeln gesund zu halten. Dies ist eine natürlich vorkommende Säure, die dazu beiträgt, während der Bewegung die Muskeln mit Energie zu versorgen. Es ist auch als Ergänzung erhältlich. Zum Beispiel enthält das Energy Drink Red Bull eine Mischung aus Kohlenhydraten, Taurin und Koffein.

    Wenn Sie einen Arzt aufsuchen

    , sollte jemand mit Muskelermüdung mit einem Arzt sprechen, wenn dies nicht das Ergebnis des Trainings oder des Alterns ist. Führen Sie Tests durch, um die Ursache zu identifizieren.

    In einigen Fällen kann Muskelermüdung ein Zeichen für einen zugrunde liegenden Gesundheitszustand sein. Ohne medizinische Hilfe könnte sich die Erkrankung verschlechtern und weitere Probleme verursachen. Anstrengende Aktivität oder Alterung sind häufige Ursachen für Muskelermüdung. Manchmal ist Muskelermüdung ein Zeichen für eine zugrunde liegende Krankheit. In diesen Fällen ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Ärzte werden die zugrunde liegenden Ursache des Problems behandeln. Sie können auch eine Reihe anderer Behandlungen empfehlen, die die Muskelleistung verbessern und Müdigkeit verhindern können. Fitness

    Heute hat medizinische Nachrichten strenge Beschaffungsrichtlinien und stammen nur aus von Experten begutachteten Studien, akademischen Forschungsinstitutionen sowie medizinischen Fachzeitschriften und Verbänden. Wir vermeiden es, tertiäre Referenzen zu verwenden. Wir verknüpfen primäre Quellen – einschließlich Studien, wissenschaftlicher Referenzen und Statistiken – in jedem Artikel und listen sie auch im Abschnitt Ressourcen am Ende unserer Artikel auf. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir sicherstellen, dass unser Inhalt korrekt und aktuell ist, indem Sie unsere redaktionelle Richtlinie

    Was Sie über Senföl wissen.

    Es ist reich an ein ungesättigten Fettsäuren, die die Wahrscheinlichkeit einer kardiovaskulären Erkrankung zu verringern scheinen. Das Kochen mit dem Öl kann jedoch ein ernstes Risiko darstellen, insbesondere für Kinder. Es ist häufig in asiatischen, insbesondere indischen Küche. Der starke Geschmack des Öls stammt aus einer Verbindung, die auch im Meerrettich und den Wasabi vorhanden ist. Es enthält auch eine Verbindung, die entzündungshemmende Eigenschaften aufweist. Beim Kochen.

    In diesem Artikel werden die Vorteile und Risiken der Verwendung von Senfsamenöl erörtert. Forscher haben konsequent festgestellt, dass die Einbeziehung von monoons ungesättigten Fettsäuren in die Ernährung das Risiko einer kardiovaskulären Erkrankung verringern kann. der weniger dieser Säuren konsumierte. Ein hoher Anteil an Körperfett und Bluthochdruck erhöht das Risiko einer Herz -Kreislauf -Erkrankung. Es ist wichtig zu beachten, dass diese potenziellen Vorteile im Vergleich zu anderen Faktoren, die das kardiovaskuläre Risiko beeinflussen, wahrscheinlich sehr gering sind. Der Konsum von Senföl enthält keine allgemein ungesunde Ernährung oder mangelnde körperliche Aktivität. itothiocyanat. Die Autoren der Studie stellten diesen Effekt in Zellkulturen fest, die Zellen sind, die Forscher in einer kontrollierten Umgebung wachsen. Sie fanden jedoch auch fest, dass die entzündungshemmende Wirkung bei Mäusen viel kleiner war. Das verursacht Entzündungen im Dickdarm.

    https://harmoniqhealth.com/de/idealis/ Entzündung ist ein Merkmal für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen und kann eine Vielzahl von Symptomen verursachen. Wenn Allylisothiocyanat Entzündungen reduzieren kann, kann Senföl helfen, diese Probleme zu behandeln. Derzeit gibt es jedoch nur sehr wenige Beweise für die Idee. Es gibt mehrere Sorten, und die Samen sind Zutaten in vielen Lebensmitteln und Gewürzen. Das Öl ist viel wirksamer als das Gewürz namens Senf. In 100 Gramm (g) Senföl gibt es:

    Das Allylisothiocyanat im Öl verleiht Senf seinen starken Geschmack und kann zu einigen gesundheitlichen Vorteilen beitragen. Diese Verbindung ist auch in Lebensmitteln wie Meerrettich und Wasabi vorhanden.

    Diese ein ungesättigte Fettsäure ist in mehreren Ölen vorhanden. In kleinen Dosen ist Erucsäure sicher, aber höhere Werte können gefährlich sein. Es ist unklar, ob Menschen den gleichen Effekt erleben, aber ein hohes Ausmaß an Erucsäure könnte Risiken für bestimmte Gruppen darstellen, wie z. B. Kinder. Verwendung beim Kochen aufgrund seines hohen Erucsäurehalts. Dies bedeutet, dass die FDA ihre Verwendung in den USA nicht als Speiseöl erlaubt. Es als diätetische Ergänzung. Es ist am besten, es zu vermeiden, es zu essen oder zu trinken. Die sicherste Methode, um es zu verwenden, besteht darin, es in einem Trägeröl zu verdünnen und auf die Haut aufzutragen. Oral eingenommen, Senf ätherisches Öl ist giftig. Es gibt jedoch kaum direkte wissenschaftliche Beweise, die die Idee unterstützen. Die Forschung kann die Sicherheit der Verwendung von Senföl besser bestimmen. Bis dahin ist es am besten, das Produkt zu vermeiden.

    Medical News Heute hat strenge Beschaffungsrichtlinien und stammt nur aus von Experten begutachteten Studien, akademischen Forschungsinstitutionen sowie medizinischen Fachzeitschriften und -verbänden. Wir vermeiden es, tertiäre Referenzen zu verwenden. Wir verknüpfen primäre Quellen – einschließlich Studien, wissenschaftlicher Referenzen und Statistiken – in jedem Artikel und listen sie auch im Abschnitt Ressourcen am Ende unserer Artikel auf. Sie können mehr darüber erfahren, wie wir sicherstellen, dass unser Inhalt korrekt und aktuell ist, indem Sie unsere redaktionelle Richtlinie

    Was über Omega-3-Fettsäuren zu wissen ist.

    Sie helfen dabei, die Membranen, die alle Zellen im Körper umgeben, gut funktionieren.

  • Eicosapentaensäure (EPA)
  • docosahexaensäure (DHA)
  • Ala ist hauptsächlich in Pflanzenölen wie Chiasamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Leinsamen, Ala -Ala, und Walnüsse. DHA und EPA sind hauptsächlich in Kaltwasserfettfischen wie Makrelen, Lachs, Hering und Sardinen vorhanden. Nach Angaben des Office of Dietary Supplements (ODS) erhalten die meisten Menschen in den Vereinigten Staaten genügend ALA in ihrer Ernährung. Experten haben noch nicht festgestellt, wie viel DHA und EPA eine Person benötigt. Mit verschiedenen anderen gesundheitlichen Vorteilen. Untersuchungen, es ist nicht klar, inwieweit Omega-3-Fettsäuren eine Person über die grundlegende Aufrechterhaltung der Zellen ihres Körpers zugute kommen. Quelle von Omega-3-Fettsäuren weisen typischerweise ein geringeres Risiko für verschiedene langfristige Krankheiten auf, im Vergleich zu denen, die keinen Fisch essen. dass die Fische enthalten oder etwas anderes. Wenn dies an den Omega-3-3-Fischen liegt, ist nicht klar, ob eine Person, die Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel einnimmt, die gleichen Vorteile hat. Laut einem Artikel im British Journal of Clinical Pharmacology hat die Forschung gezeigt, dass DHA und EPA den Entzündungsprozess verringern, der Verbindungen zu verschiedenen Herz -Kreislauf -Erkrankungen hat. klinische Studien zum Menschen waren weniger schlüssig. H3 kann die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts

    laut ODS verringern. Es gibt Hinweise darauf, dass die Einnahme von Omega-3-Nahrungsergänzungsmitteln das Risiko einer Person verringern kann, die einen Herzinfarkt hat. Die ODS beachten jedoch, dass andere Studien keinen Zusammenhang zwischen Omega-3-Nahrungsergänzungsmitteln und weniger Chance haben, dass eine Person im Allgemeinen kardiovaskuläre Probleme hat. ist ein kontroverser Forschungsbereich, der immer noch zur Debatte steht. Triglyceride sind Fette, und wenn eine Person einen Überschuss davon hat, besteht ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die US-amerikanische Food and Drug Administration (FDA) zur Behandlung hoher Triglyceridspiegel, obwohl dies nicht für Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel gilt. Schwarze Teilnehmer, die die Ergänzung erhielten Menschen müssen noch Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel zeigen, um einer Person zu helfen, Gewicht zu verlieren. Möglicherweise können sie einer Person helfen, nicht mehr an Gewicht zurückzutreten, obwohl es nicht klar ist, wie sie dies tun können. Eine Studie, die zeigt, dass die Kinder von Müttern, die ein hochdosiertes Fischöl-Supplement einnahmen, weniger wahrscheinlich Asthma entwickelte als die Kinder von Müttern, die ein Placebo einnahmen. Der NCCIH stellt jedoch auch fest, dass andere Studien diesem Befund widersprechen. schlechter Atem

  • Schlechter schweigender Schweiß
  • Übelkeit
  • Die ODS beachten Aus der Gerinnung kann die Einnahme hoher Dosen von Omega-3-Nahrungsergänzungsmitteln zu Blutungsproblemen führen. Grundlegende Gesundheit aller Zellen im Körper. Die meisten Menschen bekommen genug Omega-3-Fettsäuren in ihrer Ernährung, um dies zu erreichen.

    Eine Schlüsselquelle für Omega-3-Fettsäuren ist Fisch. Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass das Essen mehr Fische dazu beitragen kann, die Wahrscheinlichkeit einer Person zu verringern, die Herz -Kreislauf -Erkrankungen entwickelt. Es gibt jedoch noch schlüssige Beweise dafür, dass die Einnahme von Omega-3-Nahrungsergänzungsmitteln ähnliche gesundheitliche Vorteile hat. Fettleibigkeit / Gewichtsverlust / Fitness

  • Komplementäre Medizin / Alternative Medizin
  • Heute hat medizinische Nachrichten strenge Beschaffungsrichtlinien und zeichnet nur aus von Experten begutachteten Studien, akademischen Forschungsinstitutionen sowie medizinischen Zeitschriften und medizinischen Zeitschriften und Zeitschriften und Zeitschriften und Zeitschriften und Zeitschriften und Zeitschriften und medizinische Zeitschriften. Assoziationen.

    Contents